Präsentation der Literatur-Projektwoche am 10.07.2010

In der Woche vom 5. - 9. Juli wurde in allen Klassen wie in jedem Jahr ein Literaturprojekt durchgeführt. Am Samstag, dem 10. Juli, waren dann alle Interessierten eingeladen, sich die Ergebnisse der Klassen anzuschauen.

Wegen der Gluthitze wurde die Cafeteria der Schulpflegschaft kurzerhand nach draußen verlegt. Vielen Dank an alle Eltern, die dort geholfen haben!




Ebenfalls unter der Pausenhalle hatte der Verein "Arbol de la esperanza", der das Straßenkinderprojekt in Ecuador unterstützt, eine Ausstellung über die Verhältnisse in Ecuador und einen kleinen Stand aufgebaut, so dass sich alle Kinder und Eltern informieren konnten.



Viele Kinder nutzten das schöne Wetter auch, um auf dem Schulhof zu spielen, während die Eltern sich in den Klassen aufhielten...



Im Schulgebäude hatten die Kindergärten Kakiba und Sausewind eine Ausstellung aufgebaut, um die Ergebnisse ihrer Buchprojekte vorzustellen. Viele Vorschulkinder kamen auch zu Besuch, um sich diese Arbeiten und ihre neue Schule anzugucken - jetzt dauert es nicht mehr lange!



Der Förderverein bot wieder die Schul-T-Shirts und Sweater an. Seit der T-Shirt-Ausgabe vor einigen Wochen tragen jeden Tag gefühlte 50 Kinder die grünen Shirts!



Nur einige Wenige widersetzen sich diesem Trend, und versuchen, andere modische Akzente zu setzen.



Die ersten Klassen lasen das Buch "Elmar". In dem Buch geht es um einen bunten Elefanten. In den Klassen konnte man sich die Ergebnisse anschauen, und als Höhepunkt führten die Kinder auch noch ein Stabpuppenspiel auf.



In den Klassen konnte man auch spielen, so dass manche Kinder völlig die Zeit vergaßen.



Aber zur Aufführung musste man pünktlich im Keller sein!



Die zweiten Klassen lasen, bastelten und arbeiteten zum Buch "Das Schlossgespenst". Hier geht es um ein Gespenst, das Freude am Malen bekommt.



In der Klasse konnten die Kinder und Eltern auch Fotos anschauen.



Die dritten Klassen hatten sich eine englische Geschichte ausgesucht und zeigten sowohl ein "puppet play"als auch ein "picture movie".



Dafür musste viel geprobt und vorbereitet werden.



Dann kam der Tag der Aufführungen!



Die Klasse 4a hatte sich das Buch "Ben liebt Anna" vorgenommen. Vielleicht könnt ihr euch denken, worum es in diesem Buch geht?



Viele Eltern kamen ein letztes Mal in die Grundschule (schnief).



Viele Eltern kamen ein letztes Mal in die Grundschule (schnief).



Die Schüler sind auch schon ganz traurig, weil sie bald auf andere Schulen gehen (doppelschnief).



Die Klasse 4b las "Die Vorstadtkrokodile". Es ist ein Buch über Freundschaft und Integration, auch wenn es dieses Wort noch gar nicht gab, als das Buch geschrieben wurde.



So, das wars! Hoffentlich hat es allen Spaß gemacht! Und denkt dran - die nächste Projektwoche kommt bestimmt!