Sponsoren-Wanderung am 15.05.2013

Am 15. Mai trafen sich die Schülerinnen und Schüler der GGS Oberkrüchten und der KGS Niederkrüchten zu einer weiteren gemeinsamen Aktion: Dem jährlichen Sponsoren-Wandertag! Natürlich nahmen auch wieder die Vorschulkinder und viele Gäste teil.

Der Erlös der Wanderung soll laut Beschluss der Schulpflegschaft wie immer je zur Hälfte dem Straßenkinderprojekt "Arbol de la Esperanza" und  den Kindern unserer Schulen zugute kommen.


Das Straßenkinderprojekt in Ecuador hat es sich zum Ziel gemacht, Straßenkindern in Quito/Ecuador ein Zuhause zu bieten.

Jedes dieser Kinder bringt eine ganz eigene Persönlichkeit und eine eigene Geschichte mit. Deshalb gibt es beim "Arbol" kein starres Konzept, in das alle Kinder hineingepresst werden. Vielmehr versuchen die Mitarbeiter des Projekts, jedes Kind anzuschauen und mit ihm gemeinsam zu überlegen, wer er ist und welche Bedürfnisse er hat. Den Rahmen bilden die 3 Wohngruppen in 2 Häusern, in denen jeweils bis zu 10 Jungen mit einem Heimvater oder einer Heimmutter zusammen leben. Sie besuchen eine öffentliche Schule oder stehen bereits in einer Berufsausbildung. Der Alltag ist ähnlich gestaltet wie der einer Familie.

Dies alles kostet natürlich Geld, zurzeit ca. 9000 € pro Monat. Da die ecuadorianische Regierung nicht bereit ist, das Projekt finanziell zu unterstützen, wird die gesamte Arbeit des Kinderhauses in Quito durch den deutschen Verein in Kempen finanziert.  Unsere Schule unterstützt das Kinderhaus  seit Jahren und Angie Aretz, die in dem Haus in Quito wohnt und arbeitet, kommt einmal jährlich zu uns, um den Kindern die Neuigkeiten aus den Wohngruppen vorzustellen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Vereins (bitte auf das Logo klicken):

Neben dem sozialen Engagement für die Kinder in Quito finanzieren wir aus den Erlösen des Wandertages die verbesserte Ausstattung unserer Schule und bezuschussen Ausflüge und Theaterbesuche, sodass diese für alle Kinder erschwinglich bleiben. In diesem Schuljahr wurden die Klassenfahrt der zweiten Klassen, Ausflüge aller Klassen und die Zauberprojektwoche sowie die Theaterstücke der 3??? und des White Horse Theatre subventioniert.

Am Morgen trafen sich alle Kinder und Erwachsenen auf dem Schulhof.  Nach kurzem Warten ging es los - für die "Kleinen"  auf die 5-km-Strecke, und für die "Großen" auf die 10-km-Strecke! Die Strecke führte diesmal über Oberkrüchten und den Meinweg zurück zur Schule.



Kein Problem - alle waren fit und ausgeruht!



Wie laaaange noch?



Herr Conen, sind wir gleich da?



Wir brauchen erst mal eine Pause!



 Meine Füüüüße!



Was ist das denn? Gibt es in Krüchten Vogelspinnen? Oder Feuerquallen??



Herr Dohmen hatte sich wieder alle Mühe gegeben und die Strecke perfekt beschildert. So hatte er z. B. Steine mit orangenen Bändern an den Straßenrand gelegt



An anderen Stellen hatte er Efeu markiert ...



... oder sogar Gras!



So konnten wir den Weg nicht verfehlen und kamen bald zur ersten Haltestelle in der Grundschule Oberkrüchten, wo ...



... schon der STEMPELMANN wartete!



Und die Stempelfrauen! Alle Kinder bekamen ihren ersten Stempel und durften sich dann ausruhen und etwas essen und trinken.



An dieser Stelle VIELEN DANK an alle Eltern, die uns an den Stempelstellen oder beim Verkauf unterstützt  oder Kuchen gespendet haben!!

Und schlechtes Wetter?? Das kann uns doch nicht die gute Laune verderben!!


 

Dann ging es weiter.



Hier trennten sich die Wege. Die Dritt- und Viertklässler nahmen Kurs auf den Meinweg, ...



Dabei ging es vorbei am berühmten Oberkrüchtener Dom!



... während die "Kleinen" den Rückweg nach Niederkrüchten antraten.



Am Ende trafen sich aber alle wieder - spätestens auf dem Schulhof!



Dort gab es den letzten Stempel!



Juhu! Das war gar nicht anstrengend! Wir könnten die Runde gleich noch mal laufen!



Wenn man Wertmarken kaufte, konnte man sich gut verpflegen.



Schlechtes Wetter gibt es nicht - wenn man den richtigen Picknickplatz findet!



Und? Wie fandet ihr den Wandertag in diesem Jahr?



Alles klar!