Sponsoren-Wandertag am 19.05.2010


Es war erst 7 Uhr, als sich am 19. Mai Mütter trafen, um  bergeweise Brötchen zu schmieren und alles für den 10. Wandertag vorzubereiten.   Wenig später wurden auch schon die ersten der 70 selbstgebackenen Kuchen   vorbeigebracht, denn an diesem Tag sollten über 370 Kinder und mehr als 200  Erwachsene mit Essen und Trinken versorgt werden. 

 Auch die Lehrerinnen waren schon früh fleißig



Das Wandertags-Team rund um Herrn Conen hatte alles perfekt vorbereitet und so konnten alle Fragen beantwortet werden.



Früher als sonst schauten auch Kinder neugierig dem  ungewohnten Treiben auf dem Schulhof zu.


 

Dann endlich begrüßte Herr Dora die Kinder unserer Schule  und natürlich auch alle anderen Teilnehmer: Die zukünftigen Schulkinder aus den   Kindergärten „Sausewind“ in Brempt, „Pusteblume“ in Oberkrüchten sowie „St.  Bartholomäus“ und „Sternschnuppe“ in Niederkrüchten; auch alle Kinder der  Grundschule in Oberkrüchten warteten gespannt. Die  vielen Erwachsene freuten sich darauf, zusammen mit den Kinder zu  wandern.



Auch in diesem Jahr hatte Herr Dohmen wieder Wanderstrecken zusammengestellt und ausgeschildert.



Vorbei am neugestalteten  Vorgarten des Kindergartens „St. Bartholomäus“ und an der „Sternschnuppe“, die  in diesem Jahr ihr 10-jähriges Jubiläum feiert, führte der Weg zur Radermühle,  dann über den Raderberg nach Brempt.



    Nur wenige schauten zum Himmel, sahen die dunklen Wolken und wollten lieber zurück auf den Schulhof.



Sie wurden  aber von der Begeisterung der Kinder mitgerissen.



Das ist die richtige Richtung!



    Am Spielplatz im Brempt gab es  nicht nur den begehrten Stempel in den Laufpass und Wasser gegen den Durst,  sondern hier konnten sich auch alle von den Strapazen der ersten Teilstrecke erholen.



      Viel zu schnell ging es weiter.  Nun trennten sich die Wege. Während die jüngeren Kinder den kürzesten Weg zur  Schule nahmen, hatten die älteren Kinder noch einen längere Strecke vor sich,  denn sie wollten zehn Kilometer schaffen. Über Birth, Boscherhausen und Oberkrüchten  gelangten sie zurück zur Schule. Unterwegs konnten sie den Polizisten, Herrn  Stapper, begrüßen, der wieder dafür sorgte, dass alle sicher die Bundesstraße  230 überqueren konnten.



Ich hab Duuuurst!



    Als die großen Kinder den Schulhof erreichten, hatte die  Sonne die dicken Regenwolken weggeschoben. Überall saßen oder standen Kinder   und Erwachsene beisammen, erzählen, lachten und spielten.



Probleme gab es höchstens  am Büffet. Hier stellte sich manch einer die Frage: „Was soll ich essen? Ein  Stück Kirschkuchen? Ein Käsebrötchen? Eine Brühwurst oder doch lieber ein Stück  Schokokuchen?“



    Die Entscheidung fiel nicht  leicht, denn vor allem das Angebot an selbstgebackenen Kuchen war riesig. Da  kamen die viele helfenden Eltern an der Ausgabe des Büffets ganz schön ins  Schwitzen.



Wir haben uns auch sehr über die Besucherinnen und Besucher beim Wandertag im Schuljahr 2009/2010 gefreut!



    Am Ende waren  alle zufrieden  und viele Kinder wollten gar nicht nach Hause gehen.



Für einen guten Zweck auf  den Beinen gewesen zu sein, ist ein schönes Gefühl! Daher gilt unser Dank allen  Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen dieses Tages beigetragen haben.



Wir freuen uns aufs nächste Jahr!


Am 22.06.2010 konnten wir übrigens 2600 € an "Arbol de la Esperanza" übergeben, da die Kinder 5200 € "erwandert" haben!!!!