Schulleben

Kinder, die sich wohl fühlen, können besser lernen. Um die Gemeinschaft zu stärken und Schule auch zu einem emotional unterstützenden Lebensraum werden zu lassen, legen wir viel Wert auf ein reichhaltiges Schulleben. Unser Schulleben wird von jährlich wiederkehrenden Aktionen und Veranstaltungen geprägt. Zu diesen gehören u.a. ein Sportfest, ein Theaterbesuch, eine Sponsorenwanderung zugunsten eines Straßenkinderprojektes in Ecuador und eine Literaturprojektwoche. Neben den regelmäßig stattfindenden Aktionen wird unser Schulleben durch wechselnde Veranstaltungen bereichert, wie z.B. Zaubervorstellungen oder Theaterstücke.

Patenschaft

Mit  einem Patensystem fördern wir das Miteinander in der Schulgemeinschaft. Die  Kinder der dritten Schuljahre übernehmen stets eine Patenschaft für einen Schulneuling.

Schulordnung

Die  Grundlage für den Umgang, den wir an unserer Schule miteinander pflegen, bildet unsere Schulordnung. Sie wird durch Klassen- und andere Regeln ergänzt. Denn natürlich kommt es auch an unserer Schule vor, dass sich ein Kind geärgert fühlt oder dass Kinder die Grenze zwischen Spiel und Ernst überschreiten.

Gewaltprävention

Zur Prävention von und zur Reaktion auf aggressives Verhalten von Kindern haben wir unser Gewaltpräventionsprogramm entwickelt. Bei diesem Programm, das als Prävention von Mobbing auch das Anti-Bullying-Konzept enthält, steht immer das Opfer im Mittelpunkt, so dass sich an unserer Schule jedes Kind sicher fühlen kann. Eine wichtige Ergänzung zur Gewaltpräventionsarbeit und zum Ausgleich ist, dass Kinder genügend Bewegung haben. Unser Bewegungskonzept erfasst dabei nicht nur den Unterricht und die Unterrichtsorganisation, sondern auch die bewusste Gestaltung und Nutzung des Schulhofs und die Ausrichtung von Sportfesten und außerschulische Aktionen.